Skatclub - Skat lernen - Gut blatt - skatclub-niederpleis.de
Intressante Links

Hallo Skat Interessierte

Hallo und Willkommen auf Skatclub-Niederpleis.de

Wussten Sie, dass Skat eines der bekanntesten und beliebtesten Kartenspiele sowohl Deutschlands als auch weltweit ist?

Dass Arnold Brockhaus, Herausgeber der allseits bekannten Lexika, als einer der Mitbegründer des Spiels gilt?

Oder dass der berühmte deutsche Komponist Richard Strauss diesem Klassiker sogar eine Szene in seiner Oper Intermezzo widmete?

Mit seiner fast 200jährigen Tradition ist Skat ein absolutes Muss für alle Spiele-Begeisterten, bildet sozusagen das Kartenspiel-Gegenstück zu Brettspielen wie „Mensch ärgere Dich nicht“ oder „Monopoly“, es zu beherrschen gehört also praktisch zur Allgemeinbildung.

Auf dieser Website bieten wir Ihnen die Chance das Spiel kennenzulernen, von der Geschichte bis zum Spiel selbst, hier wird Ihnen alles erklärt was Sie brauchen, um dieses Spiel erfolgreich spielen zu können.

Skat ist ein Spiel das sehr von strategischen und taktischen Fähigkeiten abhängt, es ist so weit verbreitet, dass es sogar offizielle und professionelle Turniere dazu gibt und in vielen Bars sieht man Abend für Abend Skatspieler, meist in Runden von drei oder vier Spielern, die sich gegenseitig Zahlen an den Kopf zu werfen scheinen: „18 .. 20 .. weg“.

Wenn Sie das schon einmal gehört haben, so sind Sie Zeuge des sogenannten Reizens geworden. Das Reizen bildet den ersten Teil des Spiels und wird von Laien häufig gleichzeitig als der komplizierteste angesehen. Es handelt sich dabei um eine Art Punktauktion, deren Sieger als Solist gegen die aus zwei Spielern bestehende Gegenpartei spielen darf.

Dies ist wichtig, denn am Ende gewinnt oder verliert meist nur der Alleinspieler die sogenannten Augen, die Punkte im Skat, von denen man im Spiel möglichst viele zum Sieg benötigt.

Dann wählt der Alleinspieler eine Spiel-Art aus. Drei an der Zahl gibt es: Das Farbspiel, das Großspiel, auch Grand genannt und das Nullspiel.
Ausgewählt wird dabei, welche Karten Trumpf sein sollen und wie viele Stiche erzielt werden dürfen oder müssen.

Das eigentliche Spiel ist dann ein klassisches Stechen. Die Buben, die die höchsten Spielkarten im Skat darstellen, sticht Trumpf, Trumpf sticht alle anderen Farben.

Jedem Symbol ist ein bestimmter Wert zugeordnet, es geht, zumindest im Farb- und Großspiel darum, möglichst viele Punkte zu erzielen. Die Partei, die am Ende einer Runde mehr als die Hälfte der Augen in ihren Stichen hat, gewinnt.

Es werden mehrere Runden gespielt, bei vier Spielern mindestens vier, bei dreien drei.

Nach jeder Runde wird das Ergebnis aufgeschrieben, derjenige mit den meisten Augen gewinnt.

Das klingt alles in allem doch recht einfach oder? Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann sehen Sie sich doch einmal um, hier gibt es Informationen zu jedem Teil des Spiels. Eine ausführliche Spielanleitung, eine Erklärung zu den verschiedenen Spiel-Arten und sogar einen Text über die Geschichte, mit vielen interessanten Anekdoten des legendären Kartenspiels, das so viele Menschen Abend für Abend zusammenführt.

 

3 Kommentare zu „Hallo Skat Interessierte“

Kommentieren